Digitaler Service

Video Check: Autos als Hauptdarsteller

auto.de Bilder

Copyright: Ford

Per Video den Zustand des eigenen Autos in der Werkstatt ganz genau gezeigt und erläutert bekommen: Dieses Angebot von Ford kommt bei den Kunden gut an. Seit 2017 bietet der Autobauer diesen Service. Die Benotung: 4,9 von fünf möglichen Punkten.

Kunden bekommen bessere Einblicke

„Das übersendete Video ist innovativ, sorgt für vollumfängliche Informationen und zeigt leicht verständlich, in welchem Zustand sich das Auto befindet“, lautet laut Ford ein typisches Kunden-Feedback. Die Intensität, mit der der Video Check in Anspruch genommen wird, spreche für sich: Im Juni 2019 wurden täglich knapp 1.500 Streifen mit Autos als Hauptdarsteller verschickt.

„Wir sind sehr zufrieden, wie sich der Ford Video Check seit seiner Einführung entwickelt hat“, sagt denn auch Jörg Pilger, Direktor der Ford Service Organisation. In den Filmen wird auf einen Blick wird deutlich, warum Reparaturen anfallen.

Der Autobesitzer kann sowohl den Reparaturumfang, als auch die Kosteneinschätzung viel besser nachvollziehen und ist damit über jeden Schritt detailliert informiert. Genutzt wird der Service mittlerweile von rund 700 Händlern.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

VW T-Roc Cabriolet R-Line, Sondermodell „Edition Blue“.

T-Roc Cabriolet „Edition Blue“: Erster VW mit Mattlack

Renault Trafic.

Vieles neu beim Renault Trafic

zoom_photo