Vierzylindermotor mit Achtzylinder-Sound

Vierzylindermotor mit Achtzylinder-Sound Bilder

Copyright: Faurecia

Einen Vierzylindermotor akustisch wie einen V8 klingen zu lassen, demonstriert Automobilzulieferer Faurecia in Frankfurt. Zum Vortäuschen unbändiger Kraft braucht der Wagen einen Lautsprecher, der neben dem Endrohr der Auspuffanlage platziert wird.

Er generiert – vom elektronischen Steuergerät des Autos geregelt – zu Geschwindigkeit und Motorlast dann die passenden Geräusche für die gewünschte Zylinderzahl.

Dieselbe Technik lässt sich aber auch zum Schalldämpfen, Klang-Modifizieren und sogar zum Geräusch-Tilgen nutzen. Der Lautsprecher erzeugt in diesem Fall eine Gegenfrequenz zu den unerwünschten Schallwellen und macht sie damit unhörbar. Laut Faurecia hat ein halbes Dutzend Autohersteller aus der ganzen Welt für ihre Ober- und Mittelklasseautos bereits Interesse an diesem System angemeldet. Mit dem Einsatz sei im Modelljahr 2017 zu rechnen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Aston Martin DBX

Praxistest Aston Martin DBX: Extravaganz für die SUV-Welt

Lexus LX 600

Lexus LX 600: Der Über-Land-Cruiser

zoom_photo