VW

Volkswagen-Konzern setzt Charta der Arbeitsbeziehungen um
Volkswagen-Konzern setzt Charta der Arbeitsbeziehungen um Bilder

Copyright: auto.de

Der Europäische Konzernbetriebsrat von Volkswagen und die europäischen Personalleiter des Volkswagen Konzerns haben auf einer gemeinsamen Sitzung am Freitag in Wolfsburg die Fortschritte bei der Umsetzung der Charta der Arbeitsbeziehungen positiv bewertet.

Die Charta war im Herbst 2009 vom Volkswagen Welt-Konzernbetriebsrat, dem Volkswagen Konzernvorstand und dem Internationalen Metallgewerkschaftsbund unterzeichnet worden. Sie verknüpft erweiterte Mitspracherechte der weltweiten Arbeitnehmervertretungen mit Mitverantwortung.

Seit 2009 wurden an den internationalen Standorten des Konzerns zahlreiche Umsetzungserklärungen zwischen Management und Arbeitnehmervertretung geschlossen. Die betriebliche Mitbestimmung wurde vielerorts im Sinne der Charta weiterentwickelt. Auf der Konferenz in Wolfsburg stellten Volkswagen Slovakia, Volkswagen Autoeuropa und Volkswagen Motor Polska ihre Fortschritte vor.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo