Flotten-Offensive

Volkswagen mit einem Dutzend SUV in China
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/VW

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/VW

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/VW

Seine SUV-Pläne im chinesischen Markt stellt Volkswagen-Chef Herbert Diess jetzt im Vorfeld der Shanghai Auto Show 2019 (Publikumstage 18.-25. April 2019) vor: „China ist ein Powerhouse und Volkswagens wichtigster Markt“, unterstrich Diess bei einer Presseveranstaltung. Er kündigte ein Dutzend SUV-Modelle bis Ende 2020 an.

Chinesische Kunden zuerst

2021 wird in China die Serienversion des ID. Roomzz als weltweit erstes in den Markt kommen, als das erste vollelektrifizierte Modell im Volkswagen-Portfolio. Er bietet bei 306 PS und eine Reichweite von bis zu 450 Kilometer (WLTP). Jetzt feierte der Roommz in Shanghai als Studie seine Weltpremiere. Bei diesem SUV verfolgt Volkswagen ein großzügiges, variables Innenraumkonzept und will automatisiertes Fahren der Stufe 4. „So stellen wir uns den elektrischen Fullsize-SUV der Zukunft vor“, sagt Volkswagen-Chefdesigner Klaus Bischoff.

In China sollen bis Ende 2020 zwölf SUV-Modelle nach herkömmlicheren Konzepten zur Wahl stehen. Mit dem Teramont X, dem Sports Multi-Purpose Vehicle – SMW-Concept – und dem SUV Coupé Concept wurden jetzt drei zukünftige Modelle erstmals gezeigt. Der Teramont X ist die Coupé-Variante des bereits im chinesischen Markt etablierten großen Teramont (in den USA als Atlas im Verkauf). Das SUV Coupé Concept ist Crossover, ein Mix aus Coupé und SUV. Das Concept soll aber umgesetzt werden, hört man.

Ein neues Fahrzeugsegment will Volkswagen mit dem SMV Concept kreieren

Dieses Sports Multi-Purpose Vehicle (SMV) prägt ein durchgängiges Lichtband an Front und Heck. „Licht ist das neue Chrom“, stellt Bischoff fest und verweist auf die ebenfalls illuminierte Dachlinie. Das SMV ist rein für den chinesischen Markt vorgesehen.Weltweit erhältlich ist hingegen der T-Cross. In China kommt das SUV auf Polo-Basis mit längerem Radstand auf den Markt. Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann ist zuversichtlich, dass er weltweit ein Erfolg wird: „Der T-Cross ist ein globales Produkt.“

Die Debütanten ergänzen die bisherigen sechs SUV von Volkswagen in China: Touareg, T-Roc, Tiguan L, Tayron, Tharu und Teramont. Volkswagen geht davon aus, dass bis 2025 die Hälfte seiner Modellpalette in China aus SUV bestehen wird.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Porsche Panamera.

Porsche Panamera Erlkönig mit 820 Pferden

Der Bolide, der bei Testfahrten auf dem Nürburgring als Erlkönig seine Runden dreht, ist Porsches großes Aufgebot gegenüber der aktuellen Generation Panamera, die 2022 auslaufen wird

Der Opel Manta - ein Sportflitzer

zoom_photo