Volkswagen

Volkswagen-Presswerke sind am produktivsten

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Bei der diesjährigen Ausgabe des Produktivitätsvergleichs „Harbour Report“ hat das Presswerk des Volkswagen-Standorts Wolfsburg erneut Spitzenplätze erreicht. Die Großraumpresse Str. 500 aus der Halle 1A erreichte den 1. Platz in der Kategorie der großen Transfer-XL-Pressen. In der Kategorie der Folgeverbundpressen hat die Presse Str. 810 aus der Halle 2 zum wiederholten Mal den 2. Platz erreicht.

2.600 Tonnen Stahlblech täglich

2.600 Tonnen Stahlblech werden in Wolfsburg täglich zu fast einer halben Million Karosserieteilen verarbeitet. Produziert werden Teile für die Modelle Golf, Golf Sportsvan, Touran und Tiguan sowie Teile für die Modulare Querbaukasten (MQB)-Plattform. 2.000 Mitarbeiter sind Wolfsburger Presswerk des Konzerns beschäftigt.
Der Harbour Report wird jährlich von der US-amerikanischen Unternehmensberatung Oliver Wyman durchgeführt und vergleicht und bewertet unter anderem die Presswerke aller bekannten Automobilproduzenten weltweit. Daraus wird ein Ranking der produktivsten Hersteller erstellt. Im aktuellen Report sind 124 Presswerke von 18 führenden Automobilherstellern miteinander verglichen worden.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Maybach EQS SUV 006

Nobel, Nobler, Mercedes-Maybach EQS SUV

Toyota Land Cruiser mit verbesserter Ausstattung

Toyota Land Cruiser mit verbesserter Ausstattung

Der MG 4 startet in Großbritannien bei knapp 31.000 Euro

Der MG 4 startet in Großbritannien bei knapp 31.000 Euro

zoom_photo