VW

Volkswagen vereinbart Fahrzeugproduktion in Malaysia

Volkswagen vereinbart Fahrzeugproduktion in Malaysia Bilder

Copyright: auto.de

Der Volkswagen-Konzern baut seine Aktivitäten in Südostasien im Rahmen der Wachstumsstrategie 2018 schrittweise aus. In Anwesenheit des Premierministers von Malaysia, Datuk Seri Najib Tun Razak, unterzeichnete heute Vorstandsmitglied Christian Klingler mit Vertretern des Partnerunternehmens „DRB Hicom“ einen Vertrag zur lokalen Fahrzeugmontage. Zur langfristigen Erschließung des malaysischen Automobilmarktes soll bereits ab Ende 2011 der Passat produziert werden.

Ab Ende 2012 ist in einer zweiten Ausbaustufe geplant, die Modelle Jetta und Passat auf Basis einer lokalen Vollfertigung für den malaysischen Markt zu produzieren. Die Anfangskapazität dieser CKD-Fertigung aus angelieferten Fahrzeugteilen soll dann bei einigen tausend Autos pro Jahr liegen und schrittweise gesteigert werden.

Bereits im August 2010 hatte der VW-Konzern mit dem malaysischen Partner DRB Hicom eine Absichtserklärung zur Untersuchung einer lokalen Fahrzeugproduktion unterzeichnet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo