Achtung beim Ziehen eines Anhängers

Vollkasko greift nicht bei Unfall mit Anhänger
auto.de Bilder

Copyright: VW

Eine Vollkasko-Versicherung muss Schäden, die Fahrer im Hängerbetrieb und ohne Fremdeinwirkung am eigenen Auto verursachen, nicht regulieren. Das geht laut Experten der ARAG-Versicherung aus einem Urteil des Bundesgerichtshofes (Az.: IV ZR 128/14) hervor.

Im verhandelten Fall hatte ein Fahrer beim Rückwärtssetzen mit dem Anhänger den hinteren Kotflügel seines Wagens beschädigt und wollte den Schadensbetrag mit seiner Versicherung abrechnen. Diesen Unfall mit Anhänger lehnte der Kfz-Versicherer ab – nach Ansicht der Richter zu Recht. Grund ist eine Ausschlussklausel in den Allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB), die besagt, dass Unfallschäden zwischen ziehendem und gezogenem Fahrzeug, die ohne äußere Einwirkungen geschehen, nicht versichert sind.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Lexus ES 300h und RC 300h: Selbstbewusster Luxus

Lexus ES 300h und RC 300h: Selbstbewusster Luxus

La Strada präsentiert Allrad-Reisemobil auf Sprinter

La Strada präsentiert Allrad-Reisemobil auf Sprinter

Car2go wächst um 21 Prozent

Car2go wächst um 21 Prozent

zoom_photo