Volvo

Volvo-Ladezelt: Sonnige Aussichten
Volvo-Ladezelt: Sonnige Aussichten Bilder

Copyright: Synthesis Design + Architecture

Nicht nur was für Outdoor-Fans: Ein Zelt, das auf der Außenhaut Solarzellen trägt, die aus Sonnenlicht Energie produzieren und über einen Stecker die Batterie eines Elektroautos laden. Wäre es darüber hinaus noch auf Kofferraumgröße faltbar und formschön anzusehen, müsste man es erfinden. Zu spät, Volvo zeigt nun zumindest einen Entwurf.

Die Bilder zeigen ein futuristisch geschwungenes Gebilde, das sich rund um und über einen Volvo V60 Plug-in-Hybrid spannt. In Form gehalten wir das Ungetüm mit Stäben aus Karbon-Fasern, darüber gespannt ist eine Art Netz, auf dem Solarzellen sitzen. Ein Kabel führt vom Zelt ins Auto.
 
So wie es auf den Bildern aussieht, führt das Kabel allerdings derzeit auf der anderen Seite noch aus dem Lade-Zelt heraus in eine Steckdose. Denn bis jetzt ist es nur eine Idee, allerdings eine preisgekrönte: Das Architektenteam „Synthesis Design + Architecture“ aus Los Angeles hat damit einen von Volvo Italien ausgeschriebenen Design-Preis gewonnen. Der Pavillon soll künftig auf Messen zu sehen sein. Aber wo es doch schon mal erfunden ist, müssten jetzt doch eigentlich nur noch die Ingenieure tätig werden, oder?

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo