Volvo Trucks präsentiert Volvo FE LE : „Niederflur-Fahrerhaus“ mit Low Entry Einstieg
Volvo Trucks präsentiert Volvo FE LE : „Niederflur-Fahrerhaus“ mit Low Entry Einstieg Bilder

Copyright: auto.de

Eine besonders niedrige Fahrerhausvariante stellt Volvo mit dem FE vor. Der Low Entry Einstieg des Fahrerhauses liegt nur 440 Millimeter über der Fahrbahn. Das neue Fahrerhaus des Volvo FE LEC (Low Entry Cab) ist mit seinem niedrigem Einstieg für Lkw der Müllabfuhr, Verteiler-Lkw und andere Einsätze vorgesehen, die das Verlassen und Begehen des Fahrerhauses mehrmals am Tag erfordern.

Bei aktivierter Absenkfunktion lässt sich die einzige Stufe des Fahrerhauses auf 440 Millimeter über der Straße absenken. Dabei verfüge der Lkw über eine europaweite Zulassung und entspreche zu 95 Prozent der Standardausführung eines Volvo FE.

Damit reagiere Volvo Trucks auch auf die steigende Nachfrage nach Lkw mit niedrigem Einstieg, deren Haupteinsatzbereich im städtischen Bereich liege. Zudem verfügt die Beifahrertür über einen Öffnungswinkel von 90 Grad. Im Fahrerhaus finden bis zu vier Personen Platz.

Aggregate und Verfügbarkeit

Für ausreichend Sicht sorgen große Rück- und Seitenspiegel, das niedrige Fenster der Beifahrertür und ein zusätzliches Seitenfenster im hinteren Teil des Fahrerhauses. Angetrieben wird der Volvo FE LEC von einem 7-Liter-Motor mit 221 kW/300 PS oder 250 kW/340 PS. Die Kraftübertragung erfolgt über ein 6-Gang-Automatikgetriebe. Der Lkw ist in der Ausführung 4×2 oder 6×2 mit gelenkter Nachlaufachse erhältlich. Der Volvo FE LEC ist ab sofort bestellbar.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

Toyota Mirai

Toyota Mirai: Beim Absatz mit Faktor zehn

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

zoom_photo