Vor 20 Jahren rollte der erste Mercedes-Benz Lkw in Ludwigsfelde vom Band
Vor 20 Jahren rollte der erste Mercedes-Benz Lkw in Ludwigsfelde vom Band Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren rollte der erste Lkw mit Stern vom Band. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde. Bilder

Copyright: auto.de

Beim Festakt mit über 100 Gästen zum 20. Jahrestag des Produktionsbeginns von Mercedes-Benz Fahzeugen in Ludwigsfelde gratulierten Matthias Platzeck, Ministerpräsident Brandenburg, Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans und Michael Humpert, Leiter Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde (v.l.). Bilder

Copyright: auto.de

Luftaufnahme vom Daimler-Werk Ludwigsfelde. Bilder

Copyright: auto.de

1991 ist die Lkw-Montage der „Nutzfahrzeuge Ludwigsfelde GmbH“ aus dem Industrieverband Fahrzeugbau (IFA) hervorgegangen. Mit dem Fahrerhaus und Rahmen aus Wörth, Achsen aus Kassel, Motor aus Mannheim, dem Getriebe aus Gaggenau und der Lenkung aus Düsseldorf entstand der erste Lkw mit Stern, ein LN2 vom Typ 814, der am 8. Februar 1991 in Ludwigsfelde vom Band rollte. Der damalige Ministerpräsident von Brandenburg, Manfred Stolpe, bezeichnete aus diesem Anlass Ludwigsfelde als Standort mit Zukunft für die deutsche Automobilindustrie.

Heute fand der Festakt zum 20. Jahrestag des Produktionsbeginns von Mercedes-Benz-Fahrzeugen in Ludwigsfelde statt. An der Veranstaltung mit rund 100 Gästen aus Politik [foto id=“342935″ size=“small“ position=“left“]und Wirtschaft im Werk Ludwigsfelde nahm auch Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck teil.

Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde

Das Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde gehört mit einer Produktionsfläche von 182 000 Quadratmetern neben dem Werk Düsseldorf zu den größten Transporter-Montagewerken in Deutschland. Pro Jahr können über 60 000 Fahrzeuge in Ludwigsfelde gebaut werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo