Citroen

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor
Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren stellte Citroën den Xantia vor Bilder

Copyright: auto.de

Vor 20 Jahren, am 1. März 1993, präsentierte Citroën auf dem Automobilsalon in Genf den Xantia. Zugleich wurde mit dem Slogan „Mehr als Sie erwarten“ eine brandneue Werbekampagne eingeführt. Der Citroën Xantia verfügte über ein zur damaligen Zeit revolutionäres Hydractive-2-Fahrwerk, das für Fahrspaß und Sicherheit stand.

Die vom Citroën-Designzentrum und dem Designbüro Bertone entworfene fünftürige 4,44 Meter lange Limousine bot die komplette Citroën-Technologie, die zur damaligen Zeit zur Verfügung stand. So sorgte das Hydractive-2-Fahrwerk mit zwei [foto id=“456021″ size=“small“ position=“left“]unterschiedlichen Federkonstanten und elektronischer Regelung für hohe Fahrsicherheit. Jede Achse verfügte über eine zusätzliche Federkugel, die zum Verhärten der Federung bei Kurvenfahrt, Beschleunigung oder Verzögerung weggeschaltet wurde. Bereits vom Citroën ZX her bekannt war die kinematisch mitlenkende Hinterachse.

Zum Marktstart des Xantia waren drei Einspritzer-Benzinmotoren mit 74 kW / 101 PS und 1,8 Liter Hubraum, 89 kW / 121 PS und 112 kW / 152 PS (beide 1998 ccm) erhältlich. Im August 1995 wurde zudem mit dem Break eine Kombivariante eingeführt.

Im Januar 1998 folgte ein Facelift

Der Citroën Xantia zeigte sich mit überarbeiteten Frontscheinwerfern und Heckleuchten sowie Änderungen beim Kühlergrill, am Stoßfänger und im Interieur. Für hohe [foto id=“456022″ size=“small“ position=“right“]Aufmerksamkeit sorgten vor allen Dingen die beiden neuen HDi-Motoren. Die Dieselmotoren mit Hochdruck-Direkteinspritzung verfügten über 66 kW / 90 PS bzw. 80 kW / 109 PS und besaßen 2,0 Liter Hubraum.

Zwischen 1993 und 2001 wurden insgesamt 1 124 526 Einheiten produziert, rund 150 000 Einheiten davon entfielen auf die Kombi-Variante. Der Xantia Activa – das technische Topmodell der Baureihe, das unter anderem mit der Aktiven Fahrwerksstabilisierung (AFS) ausgestattet war – wurde zwischen 1995 und 2001 über 18 000-mal produziert. In Deutschland wurden insgesamt 70 622 Xantia verkauft. Anfang 2012 waren davon laut Kraftfahrt-.Bundesamt immerhin noch 19 513 Stück zugelassen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo