Nach 55 Jahren zurück

Vor Deutschland-Start: Borgward meldet China-Erfolge

Jung und alt: Borgward startet nach 55 Jahre dauerndem Dornröschenschlaf wieder in Deutschland. Bilder

Copyright: Borgward

Der wiederbelebte Autohersteller Borgward ist in China nach Angaben der Branchenzeitschrift „Automobilwoche“ erfolgreich gestartet.

Das Blatt zitiert einen Sprecher des Unternehmens mit den Worten: „Uns liegen bereits mehr als 10.000 Bestellungen vor, über 4.000 Autos wurden an Kunden ausgeliefert.“. Zurzeit hat die Marke in China 60 Vertragshändler, die Zahl soll bis Ende 2016 auf 100 steigen.

Außerdem kommt ein weiteres SUV auf den Markt, zum BX7 gesellt sich dann der kompaktere BX5. Nächstes Jahr will Borgward in Deutschland starten, dafür ist eine eigene Fertigung geplant, über deren Standort in den kommenden Monaten entschieden wird. Der deutsche Autohersteller Borgward musste 1961 Insolvenz anmelden, in den ehemaligen Fabrikgebäuden in Bremen ist heute Mercedes-Benz mit der C-Klassen-Produktion zu Hause. Borgward hat seinen Hauptsitz unterdessen in Stuttgart und ist im Besitz des chinesischen Nutzfahrzeugherstellers Foton.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo