VW

VW Aerodynamik-Käfer – Altes Auto mit neuem cW-Wert
VW Aerodynamik-Käfer - Altes Auto mit neuem cW-Wert Bilder

Copyright: auto.de

Der Luftwiderstand hat entscheidenden Einfluss auf Verbrauch und Fahrleistungen eines Autos. Neben Leichtbau und Antriebs-Elektrifizierung ist die Aerodynamik damit auch heute eine der wichtigsten Stellschrauben bei der Pkw-Entwicklung.

Mit dem Mercedes CLA kommt dieser Tage das bislang windschlüpfrigste Serienauto mit einem cW-Wert von 0,22 auf den Markt. Doch bereits 1947 war die Technik weit entwickelt, wie die Ingenieure von VW nun ein wenig unerwartet festgestellt haben.

Bei einem Windkanaltest erreichte eine Spezialversion des VW Käfer einen cW-Wert von 0,27 – so viel wie ein aktueller Audi A4 und deutlich besser als der Standard-Käfer mit 0,46. Möglich machen das gute Ergebnis damals die stromlinienförmige Karosserie und die verkleideten Hinterräder des V2 Sagitta genannten Prototypen. Das Einzelstück war lange Zeit verschollen, ist erst kürzlich wieder aufgetaucht und konnte nun vermessen werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

zoom_photo