VW Caddy Maxi

VW Caddy Maxi: Lademeister im „XXL-Format“
auto.de Bilder

Copyright: VW

Auf die Größe kommt es an: Und deshalb schickt Autobauer VW seinen Lastesel Caddy jetzt auch als 47 Zentimeter längere Maxi-Version auf die Straße. Etwa 35 Prozent aller Caddy werden in der „XXL-Version“ produziert. Die Preise des Caddy Maxi beginnen bei 18.590 Euro für den Kastenwagen. Die Markteinführung startet in Deutschland ebenso wie für den Caddy ab Ende Juni.

Viel Volumen im Inneren

Beim Maxi mit zwei Sitzreihen beträgt das Kofferraumvolumen 530 Liter. Die Lehne der dritten Sitzbank ist umlegbar, und die ebenfalls umklappbare zweite Sitzbank lässt sich noch einmal nach vorne kippen. Bei Bedarf können die beiden hinteren Sitzreihen sogar vollständig entnommen werden. Das Gepäckvolumen kann durch die ausgebaute dritte Sitzreihe auf 1.350 Liter erweitert werden. Durch die ausgebaute zweite Sitzreihe ist laut VW dann sogar ein Lade-Volumen von 3.700 Liter möglich. Damit bietet der Maxi 848 Liter mehr Stauraum als der „normale“ Caddy mit bis zu 2.852 Litern Gepäckaufnahme ohne Sitze im Fahrgastraum. Beim Caddy Maxi Kastenwagen sind damit bis zu 1 005 Kilogramm Nutzlast inklusive Fahrer als Zuladung möglich.

Und wie sieht es mit der Motorisierung aus?

Basis der drei TDI-Diesel-Varianten für den Caddy Maxi ist ein zwei Liter großer Vierzylinder. Das Leistungsspektrum reicht von 75 kW/102 PS bis 110 kW/150 PS. Bei den Benzinern stehen zwei Motoren zur Auswahl: der 1,0-Liter-Dreizylinder TSI mit 75 KW/102 PS sowie der 1,4 Liter große TSI-Vierzylinder mit einer Leistung von 92 KW/125 PS.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Die LiveWire bietet dank ihres tiefen Schwerpunkts reichlich unkomplizierten Kurvenspaß.

Harley-Davidson LiveWire: Kaum Sound, viel Fun

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat 1.2 Lounge.

Unser All-Time-Favourite: Der Fiat 500 1.2 Lounge

zoom_photo