VW

VW mit Billig-Marke

VW mit Billig-Marke Bilder

Copyright: auto.de

Mit einer neuen Billigmarke will VW ab Ende 2015 den günstigen Dacia-Modellen Konkurrenz machen. Laut Auto Bild sollen drei Modelle in drei Preisstufen geplant sein: eine viertürige Limousine für rund 6 000 Euro, ein Kombi für 7 000 Euro und ein Van für rund 8 000 Euro. Der Verkauf soll über die vorhandenen VW-Händler und verstärkt sogar über das Internet erfolgen.

Die Fahrzeuge sollen wahrscheinlich in China oder Indien produziert werden und auf der alten Plattform-Technik von VW basieren. Seit der Umstellung auf den Modul-Baukasten, wird diese Technik, deren Werkzeuge noch vorhanden sind, nicht mehr benötigt. Auf Basis dieser Plattform würden alle drei Modelle über einen einheitlichen Radstand verfügen und eine Gesamtlänge um vier Meter aufweisen. Angesiedelt werden die Fahrzeuge größenmäßig somit zwischen dem VW Polo und VW Golf.Drei- und Vierzylindertriebwerke mit 1,2 Litern und 1,4 -Litern Hubraum sollen für den Vortrieb sorgen, sowohl als Benziner als auch als Diesel. Die Motoren, die nicht die aktuellen Versionen der VW-Antriebe widerspiegeln werden, verfügen über eine manuelle Sechsgang-Schaltung und kommen ohne Aufladung und Direkteinspritzung aus. VW geht davon aus, dass sie trotzdem ohne größeren Aufwand an die Euro-6-Abgasnorm angepasst werden können.Optisch sollen die Fahrzeuge relativ runde Formen bekommen, damit sie sich von den übrigen VW-Modellen abheben. Sie sollen eine eigene Modellfamilie darstellen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo