VW Passat CC

VW: Neuer CC wird deutlich größer
auto.de Bilder

Copyright: VW

Die Neuauflage der viertürigen Coupé-Variante „CC“ des VW Passat wartet mit deutlich gewachsenen Abmessungen und einem neu entwickelten Sechszylinder-Motor auf. Das zwischen der Passat-Limousine und dem Oberklässler Phaeton angesiedelte Modell wird laut der Zeitschrift Auto Straßenverkehr auf 4,87 Meter Länge anwachsen. Der Radstand erhöht sich auf 2,84 Meter. Das entspricht gegenüber dem Vorgänger einem Zuwachs von sieben Zentimetern in der Länge und 14 Zentimetern beim Radstand. Wie bereits die Limousine wird auch der schnittigere Ableger mit abfallender Dachlinie optisch aufgewertet. Geplant ist außerdem ein neuer 3,0-Liter-Sechszylinder-Motor in VR-Bauweise mit Direkteinspritzung und Turbolader, der mit dem Modularen Querbaukastens (MQB) des VW-Konzerns kompatibel ist.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Porsche Panamera.

Porsche Panamera Erlkönig mit 820 Pferden

Der Bolide, der bei Testfahrten auf dem Nürburgring als Erlkönig seine Runden dreht, ist Porsches großes Aufgebot gegenüber der aktuellen Generation Panamera, die 2022 auslaufen wird

Der Opel Manta - ein Sportflitzer

zoom_photo