VW

VW Passat CC – Fließende Familie

VW Passat CC - Fließende Familie Bilder

Copyright: auto.de

Als VW den Passat CC 2008 vorstellte, staunten manche Kunden nicht schlecht. Erstmals seit langem hatten die Wolfsburger eine elegante und zugleich sportliche Limousine auf die Räder gestellt.

VW will nun einen Schritt weiter gehen, den CC zu einem eigenständigen Modell reifen lassen und dabei auf den Beinamen Passat verzichten, wie die Zeitschrift „Auto, Motor und Sport“ meldet. Der neue CC soll künftig die Lücke zwischen dem Passat sowie dem Oberklassewagen Phaeton schließen und sich dabei stärker an Privatkunden richten, denen ein Passat zu bieder ist.

Der Fünftürer erhält derzeit eine optische Überarbeitung und wird erstmals auf der L.A. Autoshow (18. bis 25. November) im neuen Gewand präsentiert. Während es bei den Antrieben kaum Veränderungen gibt, bekommt der CC neue elektronische Sicherheitssysteme wie Müdigkeitserkennung und eine Klimaanlage mit Feuchtigkeitssensor im Innenspiegel. Die Preise starten aktuell bei 30.575 Euro für den Benziner mit 117 kW/160 PS Leistung.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Neuer Citroen C3 Aircross bestellbar

Neuer Citroen C3 Aircross bestellbar

Fahrvorstellung Volvo XC40 Recharge P8: Leistungsexplosion

Fahrvorstellung Volvo XC40 Recharge P8: Leistungsexplosion

Sondermodell des Mazda 6 Kombi mit burgundroter Lederausstattung

Sondermodell des Mazda 6 Kombi mit burgundroter Lederausstattung

zoom_photo