VW

VW-Sondermodell: Ein Caddy für den Business-Daddy
VW-Sondermodell: Ein Caddy für den Business-Daddy Bilder

Copyright: auto.de

VW-Sondermodell: Ein Caddy für den Business-Daddy Bilder

Copyright: auto.de

VW-Sondermodell: Ein Caddy für den Business-Daddy Bilder

Copyright: auto.de

VW-Sondermodell: Ein Caddy für den Business-Daddy Bilder

Copyright: auto.de

30 Jahre ist es bald her, dass der VW Caddy das Licht der europäischen Autoweilt erblickt hat damals noch als Pick-up auf Golf-I-Basis. Über 1,5 Millionen Caddys sind seit 1982 verkauft worden. Anlässlich des 30. Geburtstags des Erfolgsmodells legen die Wolfsburger im nächsten Jahr ein Jubiläumsmodell auf.

Auf der IAA (bis 25. September) zeigt die Nutzfahrzeugsparte der Wolfsburger bereits eine seriennahe Studie des Caddy „Edition 30“: Von außen als solches zu erkennen, gibt sich das Sondermodell durch das schwarz lackierte Hochglanz-Dach, die ebenfalls schwarz lackierte Dachreling und die 17-Zoll-Leichtmetallräder. Der 125 kW/170 PS starke 2,0-Liter-TDI-Motor mit Doppelkupplungsgetriebe (DSG) beschleunigt den kompakten Van auf eine Höchstgeschwindigkeit von 196 km/h, ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern soll dem VW-Nutztier bisher nicht gekannte Dynamik verleihen.Der wahlweise fünf- oder siebensitzige Innenraum ist betont elegant gestaltet: Multifunktionslenkrad, Schaltstulpe und Handbremshebel sind in Leder gehalten. Auch als Pkw-Version mit kurzem Radstand sowie als Kastenwagen für Gewerbetreibenden soll das Jubiläumsmodell ab 2012 in vier verschiedenen Motorisierungen beim VW-Händler stehen: Neben dem Benziner mit 77 kW/105 PS stehen Diesel-Triebwerke im Leistungsspektrum von 75 kW/102 PS bis 125 kW/170 PS zur Wahl. Preise sind noch nicht bekannt.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo