VW Werk Kassel

VW Werk Kassel: Noch lange kein Sand im Getriebe
auto.de Bilder

Copyright: VW

Für Volkswagen ist das Werk Kassel so etwas wie der Nabel der Welt – zumindest wenn es um die Fertigung von Getrieben geht. Jetzt wurde an dem Standort in Nordhessen ein ganz besonderes Jubiläum gefeiert: Denn das 125-millionste Getriebe ist in Kassel von der Linie gelaufen.

Das Jubiläumsgetriebe vom Typ DQ500 wird laut VW unter anderem für den T6, Tiguan und Passat sowie Audi Q3, TT und RS3 an die jeweiligen Werke geliefert. Thomas Schmall, Vorstand für den Geschäftsbereich Komponente der Marke Volkswagen, würdigte das Produktionsjubiläum als „wichtigen Meilenstein in der fast 60-jährigen Standortgeschichte“.Aktuell sind im Getriebebau Kassel 6.500 Mitarbeiter beschäftigt. Zu den Kunden gehören 34 fahrzeugbauende Werke in 14 Ländern. Das meistgebaute Getriebe ist das MQ250.

Seit 1987 wurden insgesamt über 18,3 Millionen Handschalter produziert. Erst im Oktober 2015 feierte der Standort mit dem DQ250 das 10-millionste Direktschaltgetriebe.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

Kia Stinger GT

Überarbeiteter Kia Stinger GT kann bestellt werden

Range Rover Evoque P300e PHEV

Range Rover Evoque P300e: Das Herz von England

zoom_photo