Volkswagen

Wechsel bei Volkswagen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Thomas Schmall (50), bisher Chef von Volkswagen Brasilien, wird mit Wirkung zum 1. Januar 2015 Mitglied des VW-Markenvorstandes Pkw für den Geschäftsbereich Komponente. Schmall folgt in dieser Funktion auf Prof. Dr. Werner Neubauer (65), der in den Ruhestand wechselt und in beratender Funktion weiterhin für den Konzern tätig sein wird. Neuer President und CEO von Volkswagen do Brasil wird David Powels (52), bisher Managing Director von Volkswagen Südafrika. Diese Funktion übernimmt künftig Thomas Schäfer (44), bisher Leiter Konzern Produktion Ausland bei Volkswagen in Wolfsburg.
auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Thomas Schmall

Thomas Schmall ist Diplom-Kaufmann und trat 1991 in den Volkswagen-Konzern ein. Nach Stationen im Industrial Engineering in Wolfsburg wechselte er 1999 zu VW do Brasil, wo er 2000 Leiter des Werks Curitiba wurde. 2003 wechselte er als Technikvorstand zu Volkswagen in der Slowakai, 2005 übernahm er den Vorstandsvorsitz von Volkswagen Slovakia. Zwei Jahre später wurde Schmall zum President und CEO von Volkswagen do Brasil berufen.

David Powels

David Powels verfügt über einen Abschluss als Wirtschaftsprüfer, außerdem über einen Abschluss des British Institute of Cost and Management Accountants. 1989 trat er bei Volkswagen of South Africa als Steuerberater in die Finanzabteilung ein, nach Stationen im Konzern-Finanzcontrolling und im Finanzcontrolling bei Audi in Deutschland wurde er 1998 Finanzdirektor bei Volkswagen in Südafrika. 2002 wechselte er als Vice President für den Bereich Finanzen und Unternehmensstrategie zu Volkswagen Brasilien. 2007 wurde er Managing Director von Volkswagen of South Africa.
auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Thomas Schäfer

Thomas Schäfer ist Diplom-Ingenieur und arbeitet seit 2012 im Konzern. Seine berufliche Laufbahn begann er 1991 bei Daimler. Ab 1998 war er in verantwortlichen Funktionen im Bereich Produktion und Qualitätssicherung zunächst in Südafrika tätig, ab 2002 als Werkleiter in Malaysia, ab 2005 unter anderem in der Planung und Betreuung der Auslandswerke in Übersee, bis er zu VW wechselte und dort die Leitung des Bereichs Konzern Produktion Ausland übernahm.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo