Fiat Doblò

Weltpremiere für den neuen Fiat Doblò
Der Fiat Doblo rollt in der vier Bilder

Copyright: FCA

Die vierte Generation seines nicht quadratischen, aber praktisch-guten Doblò rollt der Fiat-Konzern jetzt in den Markt. Zu Preisen ab 17 600 Euro soll die völlig neu konzipierte Großraumlimousine den Erfolg ihrer Vorgänger fortsetzen. Rund 300 000 Exemplare verkauften die Italiener seit dem Jahr 2000 in über zwanzig Ländern. Das Topmodell Doblò 2.0 16V Multijet in der besten Ausstattungsvariante Lounge kostet 24 850 Euro. Neues Design sorgt für einen selbstbewussteren Auftritt, das gesamte Infotainmentsystem wurde neu konfiguriert, der Innenraum ist wohnlicher gestaltet, das Fahrstabilitätsprogramm arbeitet mit dem Berganfahr-Assistenten zusammen, und für den Frontrieb stehen sieben Motoren zur Wahl, die wie bisher Diesel, Benzin oder Erdgas verbrennen, mit Leistungen von 66 kW/90 PS bis 99 kW/135 PS. Die Normverbrauchswerte reichen von 4,8 Liter bis 6,1 Liter Kraftstoff je 100 km oder 126 g/km bis zu 177 g/km Kohlendioxid. Überarbeitet wurde die Übertragung der Schaltvorgänge für das manuell zu bedienende Getriebe, alles soll leichter und präziser ablaufen. Unverändert bleiben auch im neuen Doblò das großzügige Platzangebot und die Variabilität des Innenraums. Der Kofferraum bietet 790 Liter Stauvolumen, das sich mit dem Umklappen der asymmetrisch teilbaren Rücksitzbank auf bis zu 1050 Liter erweitern lässt, als Option wird eine siebensitzige Variante angeboten. Es stehen zudem zwei Radstände, zwei Dachhöhen und zwei Ausstattungsvarianten (Pop und Lounge) zur Verfügung. Die zahlreichen, gut erreichbaren Ablagen im Innenraum werden getoppt von der breiten Ablage über der Frontscheibe.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo