Weltrekord: Autoklebstoff trägt zehn Tonnen schweren Lkw
Weltrekord: Autoklebstoff trägt zehn Tonnen schweren Lkw Bilder

Copyright: auto.de

Einen Weltrekord hat der Klebstoffhersteller 3M nach eigener Aussage aufgestellt: Über zwei auf einer Fläche von 38 Quadratzentimetern zusammengeklebten Bolzen haben die Spezialisten einen zehn Tonnen schweren Lkw angehoben. Das ergab einen Eintrag ins Guinness-Buch. Die Klebekraft beträgt umgerechnet 260 Kilogramm pro Quadratzentimeter.

Normalerweise setzen Automobilbauer den Kleber an thermisch belasteten Bereichen an Fahrzeugen ein – wie beispielsweise zur Befestigung von Lambda-Sonden. Der Klebstoff soll Temperaturen bis 230 Grad Celsius standhalten. Zusammen mit der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen und unter Aufsicht des „Guinness Book of World Records“ haben die Experten zwei sieben Zentimeter starke Stahlbolzen mit dem Zweikomponenten-Klebstoff auf Epoxidharzbasis stumpf verklebt. Die Bolzen dienten dann als Aufhängung für den Lkw. Nach einer Stunde war der bestehende Weltrekord von 8,1 Tonnen aus dem März 2012 gebrochen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

zoom_photo