Wenn der Umzug ansteht: den passenden Transporter organisieren

Stress & Ärger beim Umzug vermeiden Bilder

Copyright: auto.de

Umzüge sind immer mit viel Stress verbunden. Nicht nur die Suche nach einer neuen und die termingerechte Kündigung der alten Wohnung strengen an. Vor allem kann einem die Organisation rund um den eigentlichen Umzug die Nerven kosten und zudem ganz schön ins Geld gehen.

Je nach Umfang des Umzugs und der Entfernung zum zukünftigen Wohnort kann man den Umzug selbst in die Hand nehmen und sich einen Transporter günstig mieten. Dies entscheidet allerdings nicht nur der Geldbeutel, sondern auch der Besitz einer geeigneten Fahrerlaubnis. Bei einem sehr umfangreichen Umzug greift man besser auf ein professionelles Umzugsunternehmen zurück. Zur groben Einschätzung des benötigten Ladevolumens verfügen viele Mietwagenfirmen auf ihrer Homepage über einen Umzugsrechner.

Eventualitäten berücksichtigen

Ob man sich nun für ein Unternehmen entscheidet oder den Wohnungswechsel in Eigenregie über die Bühne bringen möchte – man sollte auf jeden Fall den Umzug im Vorfeld planen und versuchen, alle Eventualitäten zu berücksichtigen. Eine professionelle Umzugsfirma nimmt einem häufig viele Aufgaben ab. Dazu gehört etwa das Bestellen der Halteverbotszone, sowohl vor der alten als auch vor den neuen Wohnung. Dies sollte man unter allen Umständen wahrnehmen, bzw. selber organisieren, da der Auftraggeber die Kosten für einen falsch geparkten Umzugswagen zu begleichen hat. Umzugsunternehmen stellen außerdem in der Regel Sicherungsgurte und Decken zum Polstern der Möbel bereit. Organisiert man seinen Umzug selber, sollte man bei der Autovermietung im Vorfeld nachfragen, ob diese Utensilien bereitgestellt werden und ob sie im Preis mit inbegriffen sind.

Die richtige Sicherung der Ladung

Es ist unbedingt notwendig, dass die Ladung ordnungsgemäß gesichert wird. Lose im LKW herum rutschende Möbelstücke können den Wagen gefährlich ins Schlingern geraten lassen. Wer hier am falschen Ende spart, läuft Gefahr, einen Unfall zu verursachen. Selbst wenn das nicht der Fall ist, sind bei einer Fahrzeugkontrolle hohe Geldbußen fällig, die nicht nur den verantwortlichen Fahrer, sondern auch den Auftraggeber treffen können. Eine genaue Kontrolle der Sicherung ist also in jedem Fall empfehlenswert. Wer diese Punkte berücksichtigt und rechtzeitig mit der Planung beginnt, hat weniger Ärger mit seinem Umzug.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo