VW Käfer

Wer bietet mehr? Eine Million Euro für einen VW Käfer
Wer bietet mehr? Eine Million Euro für einen VW Käfer Bilder

Copyright: VW

Autosammler aufgepasst: Der teuerste VW Käfer der Welt ist jetzt für eine Million Euro zu haben. Was aber macht dieses Kult-Auto so besonders? Es ist der letzte Käfer, der 2003 in Mexiko als Última Edición vom Band lief. In der Preisliste von damals rief VW 13.030 Euro für dieses Fahrzeug auf. Und nun wird dieser Mexiko-Käfer beim Oldtimer-Portal „Classic Trader“ von seinem Besitzer für das 75-fache dieses Preises zum Verkauf angeboten.

120 Kilometer auf dem Tacho

Der „letzte Mohikaner“ hat die Fahrgestellnummer M905109 und insgesamt lediglich 120 Kilometer auf dem Tacho. Unter der Haube arbeitet der Käfer-typische Vierzylinder-Boxermotor, hier in der letzten Ausbaustufe mit 1,6 Litern Hubraum und einer Leistung von 34 kW/46 PS. Geschaltet wird mit einem manuellen Vierganggetriebe. Auch der mit schwarzen Stoffsitzen ausgestattete Innenraum soll original erhalten und neuwertig sein.

Versteigerung für eine Millionen?

Außerdem gibt es noch als „Sonderausstattung“ exklusive Fotos dazu. Ob der Käfer aber wirklich zum Millionen-Objekt wird, darf bezweifelt werden. Laut des Fachmagazins auto motor und sport Motor liegt der realistische Verkaufspreis zwischen 25.000 Euro und 30.000 Euro. Doch wer weiß: Vielleicht gibt es ja auch unter den arabischen Scheichs oder den russischen Oligarchen ein paar ausgesprochene Käfer-Fans. Und denen ist sicher kein Preis zu hoch.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Bentley Flying Spur.

Bentley Flying Spur: Wo ist der beste Platz?

zoom_photo