Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken
Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken Bilder

Copyright: auto.de

Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken Bilder

Copyright: auto.de

Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken Bilder

Copyright: auto.de

Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken Bilder

Copyright: auto.de

Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken Bilder

Copyright: auto.de

Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken Bilder

Copyright: auto.de

Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken Bilder

Copyright: auto.de

Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken Bilder

Copyright: auto.de

Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken Bilder

Copyright: auto.de

Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken Bilder

Copyright: auto.de

Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken Bilder

Copyright: auto.de

Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken Bilder

Copyright: auto.de

Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken Bilder

Copyright: auto.de

Wie Beschlagene Scheiben den Spritverbrauch senken Bilder

Copyright: auto.de

Am Tag nach der Wahl zeigt sich die Hauptstadt bei bedecktem Himmel und wir starten zur ersten Etappe in Richtung Prag. In unserem Audi A5 Sportback 3.2 FSI quattro wartet bereits ein Kärtchen mit der Zielvorgabe für den heutigen Tag.

Für eine gute Platzierung in der Gesamtwertung müssen alle Fahrer bei sparsamer Fahrweise eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 81 km/h erreichen. Wer schneller fährt riskiert einen höheren Verbrauch, wer langsamer fährt wird durch Punktabzug „bestraft“.

Zu Beginn unserer Tour treibt der unvermeidliche Stau auf Berlins Straßen unseren Verbrauch leider enorm in die Höhe und die Durchschnittsgeschwindigkeit ist nicht der Rede wert.

Während eines kurzen Halts in Pillnitz findet der Fahrerwechsel statt und im Anschluss geht es auf direktem Wege durch die Sächsische Schweiz nach Prag.[foto id=“105464″ size=“small“ position=“right“] Hierbei schlängeln wir uns direkt an der Elbe entlang, genießen die Landschaft und halten dabei Verbrauch und Geschwindigkeit stets im Auge.

Ehrlich gesagt, kostet es schon einige Überwindung, die zur Verfügung stehende Leistung unseres Wagens nicht zu nutzen und stattdessen über das mögliche Einsparpotential auf der nächsten Bergabfahrt nachzudenken. Manche Teilnehmer schalten sogar die Klimaanlage aus, um noch die letzten 0,3 Liter gegenüber der Konkurrenz herauszuholen. Diese Fahrzeuge erkennt man dann leicht an den von innen komplett beschlagenen Scheiben.

In Prag angekommen, werden die versiegelten Fahrzeuge von Audi-Technikern betankt und abermals versiegelt. Die Auswertung am Abend ergibt, dass wir unseren Wagen mit 8,6 Litern bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 73 km/h bewegt haben. Das andere Team war näher an der Zielvorgabe dran und so müssen wir uns für heute geschlagen geben.

Morgen fahren wir nach Österreich und versuchen mit dem neuen Audi A3 1,6 TDI dem bisher schon erreichten Wert von 3 Liter auf 100 Kilometer nahe zu kommen.

Video: Audi – Efficiency Challenge Tag 8

{VIDEO}

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo