Winterreifenwechsel – Auswuchten nicht vergessen

Winterreifenwechsel - Auswuchten nicht vergessen Bilder

Copyright: auto.de

Beim jetzt anstehenden Winterreifenwechsel sollte auf das Auswuchten der Räder nicht verzichtet werden. Ansonsten kann es bei hohem Tempo zu gefährlichem Fahrverhalten kommen.

Eine ungleichmäßige Gewichtverteilung am Rad belastet Radaufhängung und Karosserie stark. Schon eine Unwucht von 10 Gramm wirkt laut der Prüforganisation GTÜ durch die Fliehkräfte bei Tempo 100 wie 2,5 Kilogramm. Unmittelbare Folgen sind ein „Flattern“ des Lenkrads, das Vibrieren des ganzen Fahrzeugs und ein insgesamt unsicheres Fahrverhalten. Durch die Unwucht können die Reifen den Kontakt zur Straße nicht mehr optimal halten, was negativen Einfluss auf Bremsweg, Lenkung und Traktion hat. Auf lange Sicht erhöht sich zudem der Verschleiß an Reifen und Fahrwerkskomponenten.

Das Auswuchten empfiehlt sich auch dann, wenn es bereits in der Vorsaison durchgeführt wurde. Denn bei falscher Einlagerung über den Sommer kann es zu neuer Unwucht gekommen sein. Die Kosten für das Auswuchten beim Reifenhändler oder in der Werkstatt liegen bei rund 10 bis 20 Euro pro Rad.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

zoom_photo