Workshop für Kids: Autos stehlen leicht gemacht!
Soll dieser Sprössling wirklich Autos stehlen lernen?, Foto: Forum Miata Bilder

Copyright: auto.de

Workshops werden ja heutzutage wie Sand am Meer angeboten. In wenigen Stunden kann man zum Beispiel die Kunst des Orgasmus durch Sex-Hypnose lernen oder in Lach-Seminaren erkunden, wie man sich über sich selbst amüsieren kann. Doch was zwei amerikanische Blogger und Künstler sich jetzt ausgedacht haben, ist kaum vorstellbar. Sie bringen Kindern bei, wie man Autos stehlen kann.

Lehrplan: Kurzschließen, Verstecken, Aufbrechen

Was klingt wie ein schlechter Scherz, passiert im amerikanischen Los Angeles wirklich. Der Gründer des Anarcho-Punk-Magazins Tom Jennings und der Künstler und Schriftsteller Jason Torchinsky haben ihre ganz eigen Vorstellung von sozialer Arbeit. Sie wollen Kinder dazu bringen, sich für Technik zu begeistern. Und das machen sie auf ihre ganz eigene Art, indem sie den jungen Sprösslingen die Tricks der Autoknacker zeigen. Auf dem Lehrplan stehen unter anderem: Wie schließe ich ein Auto kurz? Wie befreie ich mich aus einem Kofferraum, indem ich mich versteckt habe? Und: Wie öffne ich ohne Schlüssel eine Autotür?

Autoknack-Probe am Testwagen

Natürlich haben die Workshop-Leiter den Kindern nicht nur theoretisch vermittelt, wie man einen Wagen aufbricht, sondern geben ihnen auch die Chance, sich praktisch als Autoknacker zu versuchen. Lediglich das Kurzschließen übernehmen Tom und Jason selbst und belustigen die Kids dabei regelmäßig mit Stromschlägen, die sie sich selbst verpassen.

Zugegeben, eine äußert kreative, aber auch sehr eigenwillige Art, Kinder von Technik zu begeistern. Ob es funktioniert, weiß man nicht, aber ein gutes Unterhaltungsprogramm für die Kids ist es allemal.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo