Sahara X

Wrangler Sahara X: Neuer „Wüstenfuchs“ von Jeep

Einen besonderen „Wüstenfuchs“ schickt Jeep jetzt auf die Straße: Nach dem Wrangler Rubicon X gibt es ab sofort auch den Sahara als Sondermodell. Als Motoren stehen der 2,8-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit 147 kW/200 PS oder der 3,6-Liter-V6-Benziner mit 209 kW/284 PS zur Verfügung. Beide Motoren arbeiten mit einer Fünfstufen-Automatik. Die Sondermodelle verfügen über eine Anhängelast von 2 000 Kilogramm (3,6-Liter-V6) beziehungsweise 2 200 Kilogramm (2,8-Liter-Turbodiesel). Die Preise beginnen bei 44 600 Euro.Der Sahara X ist in Schwarz oder Gelb als zweitüriger Wrangler oder viertüriger Wrangler Unlimited lieferbar. Die typischen X-Merkmale sind laut Jeep die sehr markante Motorhaube mit zwei Lufteinlässen und großen Aufklebern sowie die 18 Zoll großen Leichtmetallräder in Glanzschwarz mit silbernem Rand. Auch die schwarzen Einfassungen der Scheinwerfer und Kühlergrill-Schlitze sowie die Kotflügelverbreiterungen in Wagenfarbe fallen ins Auge.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Golf Variant Highline.

Volkswagen Golf Variant: profilierter Kombi

Fiat Doblo Lounge.

Einfache Entscheidung: Fiat Doblo Lounge

Audi A3 Sportback.

Audi A3 Sportback: Verwandlungskünstler

zoom_photo