Yamaha bietet 250er-Enduro und Supermoto an
Yamaha bietet 250er-Enduro und Supermoto an Bilder

Copyright: auto.de

Yamaha erweitert seine Modellpalette um eine 250er-Enduro, von der es auch eine Supermoto-Variante geben wird. Die Entscheidung für eine Rückkehr in die kleine Hubraumklasse soll nach einer Marktanalyse gefallen sein.

Die WRX 250 R wird von einem neu entwickelten Einzylinder-Viertakter mit Einspritzung angetrieben, der für bis zu 10 000 U/min in der Minute ausgelegt ist.

Weitere Details…

Die Bodenfreiheit beträgt geländetaugliche 30 Zentimeter bei 270 Millimetern Federweg. Die Sitzhöhe beträgt 93 Zentimeter.

Die von der Enduro abgeleitete Supermoto heißt WRX 250 X. 17-Zoll-Räder vorn und hinten, modifizierte Federung, eine geänderte Sekundärübersetzung und eine Vorderbremsscheibe mit größerem Durchmesser sind die wesentlichen Änderungen gegenüber dem Schwestermodell. Die Sitzhöhe fällt etwas niedriger aus.

(ar/jri)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo