Yamaha Roller Aerox SP55 – Gruß an die 50er
Yamaha Roller Aerox SP55 - Gruß an die 50er Bilder

Copyright: auto.de

Sportlich: Tank am Heck Bilder

Copyright: auto.de

Praktisch ist das Helmfach unter der Sitzbank Bilder

Copyright: auto.de

2.750 Euro kostet das Sondermodell Bilder

Copyright: auto.de

Neu ist die Lackierung Bilder

Copyright: auto.de

Gruß an die 50er Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem Sondermodell Aerox SP55 stellt Yamaha eine Reminiszenz an die Gründung des Unternehmens auf die Räder. Denn das rot-schwarz lackierte Sondermodell steht nicht nur für die Gründung von Yamaha Motor im Jahr 1955, sondern auch für die frühen Motorsporterfolge der Marke: Die ersten Wettbewerbsmaschinen waren in dieser Kombination lackiert.

Der Roller mit 50ccm (2 kW/2,7 PS) wird ab Juni für 2.750 Euro verkauft und ist 200 Euro teurer als das Basismodell.

Mit an Bord sind unter anderem 13-Zoll-Räder, die dreifarbige Sitzbank, Zierstreifen, leuchtstarke Scheinwerfer und ein Stauraum unter dem Sitz. Das hintere Federbein kann mittels einer Vorspannung in der Härte verstellt werden.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i10 N-Line

Hyundai i10 N-Line: Cityflitzer im Fahrbericht

Dacia Spring Electric

Dacia Spring Electric: Einstieg ins elektrische Zeitalter

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

zoom_photo