Yamaha ruft X-Max 400 zurück

Yamaha ruft X-Max 400 zurück Bilder

Copyright: auto.de

Yamaha ruft vorsorglich den X-Max 400 zurück. Bei dem Roller kann es unter Umständen wegen einer fehlerhaften Verbindung zwischen Schlauch und Metallleitung zum Ausfall der hinteren Bremse kommen. Betroffen sind die Fahrzeuge mit den Fahrgestellnummern VG5SH071000001600 bis VG5SH071000002424.

Die fragliche Bremsleitungsverbindung wurde bei einer geringen Stückzahl des X-Max mit einem falschen Werkzeug bearbeitet. Sie kann sich daher während einer Bremsung lösen, so dass der Bremsdruck verlorengeht. Alle Besitzer der fraglichen Fahrzeuge werden gebeten, sich schnellstmöglich um einen Werkstatttermin beim Vertragshändler zu kümmern. Dort wird dann die hintere Bremsleitung überprüft und gegebenenfalls kostenlos ausgetauscht.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

zoom_photo