Opel

Zehn Prozent Kraftstoffeinsparung im Vivaro

Tecshift vereint nach Aussage des Herstellers die Vorteile von manueller Schaltung und Automatik und ermöglicht gegenüber dem serienmäßigen Schaltgetriebe bis zu zehn Prozent Kraftstoffeinsparung. Der Fahrer kann jederzeit zwischen manuellem oder automatischem Schaltmodus wählen. Tecshift ist für alle Modellvarianten der Vivaro-Familie lieferbar in Verbindung mit dem 2,5-Liter-Common-Rail-Turbodieselmotor mit 99 kW/135 PS, der Aufpreis beträgt 1 000 Euro.

Tecshift ist neu im Vivaro. Foto: Opel/Auto-Reporter
Tecshift basiert auf dem manuell schaltbaren Sechsgang-Getriebe, benötigt jedoch kein Kupplungspedal. Dessen Funktion übernimmt eine Elektrohydraulik, die Gangwechsel erfolgen mit Hilfe elektrischer Stellmotoren – beides gesteuert von einem leistungsfähigen Rechner.

Mit dem Starten des Motors ist der Automatik-Modus des innovativen Tecshift-Systems aktiviert. Danach hat der Fahrer die freie Wahl und kann jederzeit – egal ob im Stand oder während der Fahrt – zwischen den Modi hin- und herwechseln. Besonders komfortabel und wirtschaftlich ist Tecshift im Automatikmodus: Der Rechner sorgt dabei für bestmögliche Gangwechsel und dadurch für eine spürbare Verbrauchsreduzierung. Je nach Modell, Einsatzgebiet und Fahrer belaufe sich das Sparpotenzial der Transporter-Baureihe auf bis zu zehn Prozent im Vergleich zu einem entsprechenden Modell mit Handschaltgetriebe, teilt Opel mit. (ar/hg)

12. April 2005. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Cadillac XT4

Cadillac XT4: Mit Diesel ins Wachstumssegment

Mercedes-AMG E 53

Fahrvorstellung Mercedes-AMG E 53 und E 63 S

Nissan Z Proto

Nissan Z Proto: 50 Jahre und kein bisschen leise

zoom_photo