Zeig mir deinen Hintern und ich schenk dir ein Auto!
Dieser Hintern überzeugte die Facebook-User und Fans der Marke Hollister, Foto: Facebook Bilder

Copyright: auto.de

Aber so lange der Wagen noch da ist, freut sich Lizzy darüber, Foto: Facebook Bilder

Copyright: auto.de

Lizzy Marola wird den Wagen vielleicht verkaufen- für ihr Studium, Foto: Facebook Bilder

Copyright: auto.de

...und Sufboard auf dem Dach, Foto: Facebook Bilder

Copyright: auto.de

Kultig umgebaut mit Ledercouch... Bilder

Copyright: auto.de

Lizza Marola freut sich über ihren VW-Bus, Foto: Facebook Bilder

Copyright: auto.de

Dieser knackige Po hat es doch tatsächlich geschafft, völlig umsonst einen total coolen Original-VW-Hippie-Bus zu ergattern, der auch noch echt kultig umgebaut wurde.

[foto id=“341120″ size=“small“ position=“left“]Besitzerin dieses Pracht-Hinterteils ist die College-Studentin Lizzy Marola aus South Carolina. Sie hat sich getraut, ein Bild ihres Allerwertesten bei einem Contest des Jeans-Labels „Hollister“ einzuschicken. Auf der Facebook-Seite der Marke wurde das Foto dann neben anderen attraktiven Hinterteilen in einer Galerie ausgestellt und zur Abstimmung freigegeben. Die Studentin wurde von den Usern des Netzwerkes als Siegerin gekürt, ihr Geschenk bekam sie dann direkt vor die Haustür gefahren.

 

[foto id=“341121″ size=“small“ position=“right“]Auto für Studium?

Der kultige VW-Bus von 1978 ist sehr gut in Form und wurde sogar extra verschönert – mit einer beigen Ledersitzbank und Sufboards auf dem Dach. Trotzdem weiß Lizzy Marola noch nicht, ob sie den Bus auch tatsächlich behalten soll. Die Studentin könnte das Geld gerade ziemlich gut gebrauchen. Die College-Gebühren in den USA sind ja bekanntlich sehr hoch. Schade wäre es trotzdem – schließlich haben sich die Facebook-User ja genau diesen Hintern ausgesucht, weil er so gut zu der schicken Ledercouch passt.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

zoom_photo