Japanisches Umweltministerium least Toyota FCHV adv - Magazin von auto.de
Japanisches Umweltministerium least Toyota FCHV adv

Japanisches Umweltministerium least Toyota FCHV adv

Das japanische Umweltministerium wird am 1. September 2008 die ersten neuen Toyota FCVH adv Modelle übernehmen. Es ist der erste Kunde für die kürzlich vorgestellte neue Generation des Brennstoffzellen-Hybridmodells. Die Leasingrate für den FCHV adv beträgt inklusive Steuern 840 000 Yen, das entspricht etwa 5240 Euro im Monat, bei einer Laufzeit von 30 Monaten.

Die Toyota Motor Corporation (TMC) plant außerdem, das neue Modell an weitere Institutionen, Behörden und Unternehmen zu verleasen, die auch schon das weltweit erste kommerzielle Brennstoffzellenfahrzeug, den Toyota FCHV von 2002 gemietet haben.

Reichweite erhöht

Das Kürzel adv steht für „advanced“ und soll den Fortschritt in der Technologie ausdrücken. Kosten und Haltbarkeit der Brennstoffzelle wurden deutlich verbessert. Das neue Modell zeichnet sich vor allem durch eine deutlich erhöhte Reichweite von bis zu 830 Kilometern und bessere Kaltstarteigenschaften aus.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar



Ein Kommentar
  • Gast auto.de

    Wieder mal sind die Japaner vorn. Also strengt euch an, ihr Benzinmotor Fans aus Deutschland. Eure Zeit ist vorbei – auch der sauberste Diesel stinkt zum Himmel.