1. Freies Training: Hamilton führt Silberpfeilquartett an

1. Freies Training: Hamilton führt Silberpfeilquartett an Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Nur eine Woche nach dem Großen Preis von Australien steigt bereits das nächste Rennwochenende der Formel 1 in Malaysia. Lewis Hamilton machten dort weiter, wo er in Melbourne aufgehört hat: mit schnellen Rundenzeiten. Hamilton fuhr in 1:34.921 Minuten die schnellste Zeit des Vormittags. Hinter ihm reihten sich drei weitere silberne Autos ein: Nico Rosberg fehlten knapp zwei Zehntel, Hamiltons Teamkollege und Melbourne-Sieger Button war knapp drei Zehntel langsamer.

Den guten Mercedes-Eindruck bestätigte Michael Schumacher. Der Mercedes GP-Pilot lag nur dreieinhalb Zehntel hinter der Bestzeit auf Platz 4. Dahinter schob sich der Überraschungszweite von Australien, Robert Kubica.

Die bislang in dieser Saison überlegenen Red Bull setzten ihre gemächlichen Freitagstrainings fort. Wie in Bahrain und Australien hielten sich Mark Webber und Sebastian Vettel zurück. Der Australier wurde Sechster, der Deutsche Neunte. Die Top10 komplettierten Adrian Sutil auf Platz 7, Fernando Alonso im besten Ferrari auf Position 8 und Sebastien Buemi auf Rang 10.

Felipe Massa kämpfte erneut mit dem Ferrari, war zweimal neben der Strecke anzutreffen, und landete auf Platz 11 hinter seinem spanischen Teamkollegen. Ebenfalls im Kies anzutreffen war Sauber-Mann Pedro de la Rosa. Anstelle von Tonio Liuzzi und Heikki Kovalainen durften die jeweiligen Testfahrer Paul di Resta und Fairuz Fauzy ins Auto steigen. Im 2. Training kehren die Stammpiloten zurück ins Cockpit.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

zoom_photo