45 000 Lkw-Fahrer besuchen Profi-Training von Mercedes-Benz

45 000 Lkw-Fahrer besuchen Profi-Training von Mercedes-Benz Bilder

Copyright: hersteller

Mercedes-Benz Lkw hat mehr als 45 000 Fahrer nach dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) in nur fünf Jahren qualifiziert. Der Lkw-Hersteller war der erste, der im Juni 2008 die staatliche Anerkennung für seine auf das BKrFQG abgestimmten Qualifizierungsangebote erhielt.

Heute bietet Mercedes-Benz in bundesweit knapp 180 zertifizierten Schulungsräumen sein umfassendes Qualifizierungsrepertoire an. Zu Schulungszwecken stehen derzeit 24 ausgeladene, neue 40 t Actros mit umgebauter Fahrerkabine und sieben Sitzplätzen zur Verfügung.

Rund 80 Instruktoren des Mercedes-Benz Profi-Trainings sind jedes Wochenende bei Kunden im Einsatz und erläutern detailliert die aktuelle Mercedes-Benz Nutzfahrzeugtechnik. Damit erzielt der Kunde den größt­möglichen wirtschaftlichen Nutzen aus seinem Lkw und die Lehrgangsgebühren amortisieren sich innerhalb kürzester Zeit. Dazu gibt es knapp 180 für das Profi-Training zertifizierte Schulungsstätten im gesamten Bundesgebiet.

Das Berufskraftfahrertraining ist ein Baustein in der umfassenden Qualifizierungsreihe des Mercedes-Benz Profi-Training. Im Rahmen des Fahrertrainings bietet Mercedes-Benz verschiedene Schulungen an, um die gesetzlich geforderten Kenntnisbereiche abzudecken. Die dazu entwickelten Qualifizierungskonzepte sind inzwischen Standard im Mercedes-Benz Fahrertraining in der EU. Damit erfahren auch international tätige Kunden überall dieselben Inhalte und gleichbleibend hohe Qualität bei Fahrerschulungen.

Das Angebot der praktischen Schulungen umfasst folgende Themengebiete: „Fahrertraining Plus“ zur Fahrzeugtechnik, „Eco-Training“ zur Verbesserung der wirtschaftlichen Fahrweise, „Fahrsicherheitstraining“ in Fahrsicherheitszentren, „Ladungssicherung in der Praxis“, „Vorschriften im Güterkraftverkehr mit Lenk- und Ruhezeiten“ und „Arbeitsplatz Lkw“.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo