Abarth

Abarth 595 – Kleinstwagen mit Rennsportgenen
Abarth 595 - Kleinstwagen mit Rennsportgenen Bilder

Copyright: auto.de

In der Version Turismo finden sich Sportsitze Bilder

Copyright: auto.de

Der Abarth 595 basiert auf dem Fiat 500 Bilder

Copyright: auto.de

Fiat legt eine neue Hochleistungs-Ausführung des Kleinstwagens 500 auf. Der Abarth 595 ist eine Hommage an den gleichnamigen Rennwagen der 1960er-Jahre und wartet unter anderem mit adaptivem Fahrwerk, Xenon-Scheinwerfern und einer Hochleistungsbremsanlage auf. Den Antrieb übernimmt eine 118 kW/160 PS starke Variante des 1,4-Liter-Turbobenziners.

Zwei Ausstattungslinien stehen zur Wahl:

Die designorientierte Version „Turismo“ kommt unter anderem mit Teilleder-Sportsitzen und speziellen Fußmatten daher. Die Preise starten bei 21.850 Euro für den Dreitürer, das Cabrio kostet ab 23.550 Euro. Besonderen Wert auf Sportlichkeit legt die alternativ angebotene Version „Competizione“ mit Schalensitzen und vierflutiger Dualmode-Abgasanlage. Hier müssen mindestens 23.400 Euro investiert werden, die Cabrioversion kostet 25.100 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo