Abmahnungen

Abmahnungen: Autohäuser beklagen Millionen-Schaden
Abmahnungen: Autohäuser beklagen Millionen-Schaden Bilder

Copyright: Pro Motor

Allein durch Abmahnungen entsteht den Autohäusern Jahr für Jahr ein enormer finanzieller Schaden. Deshalb fordert das deutsche Kfz-Gewerbe von der EU-Kommission in Brüssel klare und verständliche Regeln für die Kennzeichnungspflichten im Autohaus. Eine entsprechende Petition wollen die Teilnehmer des 4. Fabrikatshändler-Kongresses im Mai in Berlin unterzeichnen.

Mahnungen der DUH

Anlass dafür seien insbesondere die Aktivitäten der Deutschen Umwelthilfe (DUH), heißt es. Sie kontrolliere die Autohäuser und deren Werbung im Namen des Umweltschutzes auf die Einhaltung der Kennzeichnungsvorschriften nach der deutschen Pkw-Energieverbrauchs-Kennzeichnungsverordnung (Pkw-EnVKV). Dabei würden abstruse Verstöße wie die Schriftgröße der notwendigen Hinweise oder deren Platzierung in einer Anzeige sowie fehlende Hinweise beim Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken abgemahnt.

Vier Millionen Euro an Abmahn-Pauschalen in sechs Jahren

Laut „kfz-betrieb“ hat die DUH allein bei Autohändlern in den vergangenen sechs Jahren rund vier Millionen Euro an Abmahn-Pauschalen und Vertragsstrafen eingenommen. Viele Händler mussten darüber hinaus Tausende Euro in Gerichtsverfahren investieren. Dies ist aus Sicht des Kfz-Gewerbes nicht länger hinnehmbar. „Jeder Händler bemüht sich nach Kräften, die Kennzeichnungsvorschriften einzuhalten, aber selbst die banalsten Verstöße werden unnachgiebig geahndet. Hier wird die bestehende unsichere Rechtslage von der DUH ausgenutzt und für das eigene Geschäftsmodell missbraucht. Mit Umweltschutz hat das nichts mehr zu tun“, sagte ein Sprecher des Zentralverbandes des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

zoom_photo