Aeyo – Das Fahrrad zum skaten
Aeyo - Das Fahrrad zum skaten Bilder

Copyright: Aemotics

Vorwärts kommt man mit dem Gefährt der Münchener Firma Aemotics stehend wie mit einem Roller. Bilder

Copyright: Aemotics

Positiver Nebeneffekt ist laut Hersteller ein Workout. Neben den Beinen trainiert man bei der Fahrt auch Körpermitte, Rücken und Arme. Bilder

Copyright: Aemotics

Wer sich nicht zwischen Inliner, Roller oder Fahrrad entscheiden kann, fährt  Aeyo. Bilder

Copyright: Aemotics

Wer sich nicht zwischen Inliner, Roller oder Fahrrad entscheiden kann, fährt  Aeyo. Vorwärts kommt man mit dem Gefährt der Münchener Firma Aemotics stehend wie mit einem Roller. Statt sich jedoch am Boden abzustoßen oder in die Pedale zu treten, sind die Füße an Skates festgezurrt, die über bewegliche Arme mit dem Lenker verbunden sind.

Über die[foto id=“499365″ size=“small“ position=“right“] Lenkstange wird wie beim Fahrrad die Richtung bestimmt und gebremst, aber auch ein Korb lässt sich hier anbringen. Mit dem Aeyo soll der tägliche Weg zur Arbeit sicherer sein als mit Inlinern, hat man doch keine Balance-Probleme und kann normale Schuhe tragen. Positiver Nebeneffekt ist laut Hersteller ein Workout. Neben den Beinen trainiert man bei der Fahrt auch Körpermitte, Rücken und Arme. Erhältlich sind die Modelle für rund 450 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo