Agag bei Super Aguri: Suzukis Anteile gekauft
Agag bei Super Aguri: Suzukis Anteile gekauft Bilder

Copyright:

(adrivo.com) Für das finanziell gebeutelte Team von Super Aguri zeichnet sich ein Silberstreif am Horizont ab. Wie berichtet, hat sich der spanische Investor Alejandro Agag mit 50 Prozent in das Team eingekauft. Möglich wurde das, nachdem Teamchef Aguri Suzuki seine Anteile am Team verkauft hat. Die andere Hälfte der Mannschaft bleibt weiter in Besitz von Honda. Die Position des Teamchefs wird Suzuki allerdings behalten. Neben seiner Aufgabe als Geschäftsführer des Honda-Teams wird Nick Fry sportlicher Direktor bei Super Aguri.

Genauere Gründe für den Einkauf von Agag sind bislang nicht bekannt – außer den finanziellen Problemen der abgelaufenen Saison. Laut einer Sprecherin habe man seit Sommer nach Investoren gesucht und weitere Auskünfte gab es nicht. Der Wechsel in der Besitzerstruktur war aber angeblich der Grund, warum der Launch am 19. Februar in Barcelona und nicht in Japan stattfinden wird.

© adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3.

Neue Bilder: Audi A3 Limousine Erlkönig

Der Ford Mustang Mach-E kommt in einem Jahr

Der Ford Mustang Mach-E kommt in einem Jahr

Audi Q5.

Neues Gesicht für den Audi Q5

zoom_photo