Alfa Romeo

Alfa Romeo 4C macht als „Safety Car“ Karriere

Alfa Romeo 4C macht als Bilder

Copyright: Alfa Romeo

Alfa Romeo 4C macht als Bilder

Copyright: Alfa Romeo

Alfa Romeo 4C macht als Bilder

Copyright: Alfa Romeo

Große Ehre für den Alfa Romeo 4C: Der schnittige Sportwagen ist in der Saison 2014 das neue „Safety Car“ der Tourenwagen-Weltmeisterschaft. Der kompakte Italiener wird bei allen zwölf Rennen der offiziell „World Touring Car Championship“ (WTCC) genannten Serie im Auftrag der Rennleitung für die Sicherheit von Piloten und Zuschauern sorgen. Premiere ist beim Saisonauftakt in Marrakech in Marokko am 12./13. April.

Der Alfa Romeo 4C[foto id=“504088″ size=“small“ position=“right“] muss sich mit seinen Werten nicht vor den Rennwagen im Starterfeld verstecken. Hohe Motorleistung, Mittelmotor-Layout, geringes Gewicht von nur 895 Kilogramm und der neue Modus „Race“ der Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A. sorgen für beeindruckende Fahrleistungen. Der Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 ist in 4,5 Sekunden erledigt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 258 km/h. Das komplett aus Leichtmetall gefertigte Triebwerk arbeitet mit einer Benzin-Direkteinspritzung und holt 176 kW/240 PS 1 750 ccm Hubraum.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo