Alonso: Red Bull in Bahrain der Favorit: Sehr stark
Alonso: Red Bull in Bahrain der Favorit: Sehr stark Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Es scheint, als wolle jedes Team die Favoritenrolle von sich wegschieben. Während Sebastian Vettel Ferrari und Fernando Alonso als Favoriten für Bahrain ansieht, nannte Alonso wiederum Red Bull und Vettel als Favorit. "Ich denke, Red Bull war bei den letzten Tests einen Hauch schneller als wir. Mit Vettel und Webber ist das Team sehr stark, allerdings ist Bahrain eine spezielle Strecke, weshalb es schwer ist, auf einen Sieger zu setzen", sagte der Spanier gegenüber Cadena SER Radio.

Im Kampf um den Titel rechnet Alonso mit vier bis fünf Piloten. "Es wird ein enger Kampf zwischen vier oder fünf Piloten. Ich würde gerne wissen, wer diese Piloten sind", meinte der Ferrari-Pilot. Sollte es für Alonso dieses Jahr mit Ferrari nicht für den dritten Titel reichen, wäre der Spanier nicht enttäuscht. "Eine WM zu gewinnen, ist keine logische Sache und ich wäre nicht enttäuscht, wenn es nicht klappen würde. Dennoch werden wir hart arbeiten, um unsere Fans nicht zu enttäuschen", sagte der 28-Jährige.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

zoom_photo