Mercedes-Benz

AMG Driving Academy mit erweitertem Programm
AMG Driving Academy mit erweitertem Programm Bilder

Copyright:

AMG Driving Academy mit erweitertem Programm Bilder

Copyright:

AMG Driving Academy mit erweitertem Programm Bilder

Copyright:

AMG Driving Academy mit erweitertem Programm Bilder

Copyright:

AMG Driving Academy mit erweitertem Programm Bilder

Copyright:

AMG Driving Academy mit erweitertem Programm Bilder

Copyright:

AMG Driving Academy mit erweitertem Programm Bilder

Copyright:

AMG Driving Academy mit erweitertem Programm Bilder

Copyright:

AMG Driving Academy mit erweitertem Programm Bilder

Copyright:

Die AMG Driving Academy startet mit erweitertem Programm in die Saison 2012/2013. Das vielfältige Angebot erfüllt unterschiedlichste Ansprüche. Die Bandbreite reicht von genussorientierte „Emotion“-Touren über spezielle Winterfahrtrainings in Lappland bis hin zu Veranstaltungen auf legendären Rennstrecken wie der Nürburgring-Nordschleife, dem Hockenheimring oder in Zandvoort.

Ein Höhepunkt ist das „Masters“-Programm, bei dem die Teilnehmer den SLS AMG GT3, die Rennversion des Flügeltürers, pilotieren. Eine Weltneuheit[foto id=“410563″ size=“small“ position=“left“] und einzigartig im Vergleich zu den Wettbewerbern sind klimaneutrale Fahrdynamik-Veranstaltungen, die so nur von der AMG Driving Academy angeboten werden.

Eine wesentliche Änderung gegenüber dem letztjährigen Programm ist auch die reduzierte Gruppengröße bei ausgewählten Veranstaltungen, um noch besser auf die individuellen Fähigkeiten der einzelnen Teilnehmer eingehen zu können. Außerdem können „Taxifahrten“ mit dem SLS AMG GT3 nun einzeln zum Preis von 350 Euro gebucht werden.

Die AMG Driving Academy umfasst professionell gestaltete Trainingsinhalte, bei denen ambitionierte Sportwagen-Enthusiasten ihre Fahrzeugbeherrschung individuell verbessern und ihre aktive Fahrsicherheit [foto id=“410564″ size=“small“ position=“right“]weiter steigern können. Im Fokus steht auch das intensive Erlebnis mit Fahrzeugen wie SLS AMG, C 63 AMG Coupé Black Series und SLK 55 AMG.

Neu im Team der professionellen Instruktoren ist der österreichische Rennfahrer Karl Wendlinger. In der AMG Driving Academy trifft der 43-Jährige auf DTM-Fahrerin Susie Wolff und DTM-Rekordmeister Bernd Schneider, die neben Bernd Mayländer, Fahrer des Formel-1-Safety-Cars, zum festen Stamm der AMG Driving Academy zählen. Als Chefinstruktor ist nach wie vor Rennfahrer Reinhold Renger im Einsatz. Insgesamt sind 30 Instruktoren für die AMG Driving Academy tätig.[foto id=“410565″ size=“small“ position=“left“]

Die AMG Driving Academy ist nicht nur in Europa aktiv. Dank der großen Nachfrage wird das Angebot konsequent weiter ausgebaut: Seit 2009 finden Trainings auch in Amerika, seit 2010 auch in China statt – beispielsweise auf dem Laguna Seca Raceway (Kalifornien) oder dem Shanghai International Circuit. Völlig neu ist das Engagement in Indien: Im Rahmen der Auto Expo in Neu Delhi im Januar 2012 fand auf dem Buddh International Circuit eine Auftaktveranstaltung statt. Acht weitere „Basic“-Trainings folgen in diesem Jahr. Auch Veranstaltungen für AMG-Kunden in Japan und Russland sind in Vorbereitung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

„Mythos Alfa Romeo“ im Technikmuseum Sinsheim

„Mythos Alfa Romeo“ im Technikmuseum Sinsheim

Erlkönig: Mercedes-AMG GT R Black Series

Erlkönig: Mercedes-AMG GT R Black Series

zoom_photo