Kia

AMI 2014: Kia präsentiert Pedelec-Prototypen
AMI 2014: Kia präsentiert Pedelec-Prototypen Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net

AMI 2014: Kia präsentiert Pedelec-Prototypen Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net

AMI 2014: Kia präsentiert Pedelec-Prototypen Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net

Neben dem Elektroauto Soul EV, das im Herbst auf den Markt kommt, zeigt Kia auf der AMI in Leipzig (- 8.6.2014) auch den Prototyp eines Pedelecs. Das Kia Electric Bicycle, kurz KEB, wird als 28-Zoll-Citybike und 26-Zoll-Mountainbike vorgestellt. Der Elektromotor des KEB hat eine Leistung von 250 Watt und stellt ein Drehmoment von 45 Newtonmetern zur Verfügung. Den Strom liefert ein Lithiumionen-Polymer-Akku, der zum Laden bei Bedarf auch leicht demontiert werden kann. In der Citybike-Variante, die vor allem für Pendler gedacht ist, hat das Pedelec eine Reichweite von bis zu 40 Kilometern und kann in vier Stunden wieder voll aufgeladen werden.

Beide Varianten des Pedelecs wiegen etwa 20 Kilogramm und sind mit dem gleichen Antriebsstrang ausgerüstet. Der Elektromotor unterstützt den Fahrer bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h und entspricht damit den EU-Bestimmungen.

Rahmen, Elektromotoren und Batterien der [foto id=“513883″ size=“small“ position=“right“]beiden Prototypen wurden in Korea gefertigt, Bremsen und Schaltungen stammen vom japanischen Hersteller Shimano. Die Endmontage der Pedelecs erfolgte in Deutschland.

Entwickelt wurde das Elektrofahrrad in Korea vom zentralen Forschungs- und Entwicklungszentrums der Marke. Das KEB hat einen neuartigen Monocoque-Rahmen, der auf den ersten Blick wie ein Karbonrahmen aussieht, aber aus Metall besteht. Bei seiner Herstellung, die den Qualitätsstandards der Automobilindustrie entspricht, kommen ein modernes Metall-Stanzverfahren und ein automatisierter Schweißprozess zur Anwendung. Die neue Produktionsmethode wurde speziell für die Fertigung des KEB-Rahmens entwickelt wurde. Dabei werden die beiden Rahmenhälften zunächst gepresst und anschließend durch einen Roboter verschweißt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Peugeot 208: Flotter Franzose mit langer Leitung

Peugeot 208: Flotter Franzose mit langer Leitung

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Volkswagen T-Roc R.

Bitte mehr: Fahrvorstellung Volkswagen T-Roc R

zoom_photo