Seltener Exot mit Ladebuchse

Aspark Ow: 2012 PS kommen auf die Straße
Aspark Owl. Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Aspark

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Aspark

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Aspark

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Aspark

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Aspark

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Aspark

Nach den abschließenden Tests ist die Serienversion des Aspark Owl nun reif für die Straße.

Japanische Technik – Italienisches Design

Der 2012 PS (1480 kW) starke Elektro-Supersportwagen des japanischen Herstellers soll 400 km/h schnell sein und in unter zwei Sekunden aus dem Stand Tempo 100 erreichen. Nach elf Sekunden soll die Tachonadel bereits auf 300 stehen. Als Reichweite werden bis zu 450 Kilometer angegeben. Das hat seinen Preis: 2,9 Millionen Euro kostet das Auto, das im italienischen Turin gebaut wird.

Wer den Owl (Eule) haben möchte, muss 50.000 Euro Reservierungsgebühr bezahlen. 50 Exemplare sollen gebaut werden. Bereits im nächsten Quartal sollen die ersten Exemplare ausgeliefert werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M3

BMW M3 und M4: Die bissige Ikone lebt weiter

BMW X3

BMW X3 erhält Facelift: Aufgefrischt fürs neue Modelljahr

Mercedes-Benz EQV

Mercedes-Benz EQV 300: Mit hohem EQ

zoom_photo