Aston Martin

Aston Martin und Schloss Dyck Classic Days – Nicht gerührt und nicht geschüttelt
Aston Martin und Schloss Dyck Classic Days - Nicht gerührt und nicht geschüttelt Bilder

Copyright:

Aston Martin Bilder

Copyright:

Aston Martin und Schloss Dyck Classic Days Bilder

Copyright:

Nicht gerührt und nicht geschüttelt Bilder

Copyright:

James Bond, der seit 50 Jahren aktive und stets jung gebliebene Geheimagent ihrer Majestät, ist ein Connaisseur. Er liebt nicht nur schöne Frauen, gutes Essen und edlen Champagner sowie Martinis, sondern auch rassige Autos.

Während der Schloss Dyck Classic Days bei Jülchen (3. bis 5. August 2012) zeigt der britische Automobilhersteller Aston Martin in Zusammenarbeit mit der Autozeitung zwei Fahrzeuge des Top-Spions und gibt Ausblick auf seinen zukünftigen [foto id=“427689″ size=“small“ position=“left“]Dienstwagen.

Zu sehen ist ein DB5 von 1964 wie er in „Goldfinger“ und „Thunderball“ zur Rettung der Welt mit Sean Connery zum Einsatz kam. Der aktuelle James-Bond-Darsteller Daniel Craig nutzt ihn im neuen Bondabenteuer „Skyfall“. Außerdem kann ein Vanquish von 2002 bewundert werden, den 007-Mime Pierce Brosnan in „Die Another Day“ auf seine eisigen Wintereigenschaften testete. Einen Ausblick auf die Zukunft gibt Aston Martin auch. Zum ersten Mal in Deutschland lüftet das Unternehmen den Schleier über dem neuen Vanquish. Der könnte vielleicht Bonds zukünftiges Dienstfahrzeug werden. Denn auch wenn der Geheimagent seinen bewährten Getränkevorlieben in Zukunft abschwören muss -erstmals gibt es Bier statt Champagner –  seine Vorlieben für schnelle Autos dürfen noch bleiben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Maybach S-Klasse.

Mercedes-Maybach S-Klasse Erlkönig

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

zoom_photo