Neuer Aston Martin

Aston Martin Vantage S Erlkönig
Aston Martin Vantage S. Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Die bisher einzige Motorisierung, die der Enthusiast beim brandneuen Aston Martin Vantage ordern kann, ist der 4.0-Liter V8-Biturbo aus dem Hause AMG, der auch im Mercedes-AMG GT eingebaut ist. Diese Maschine leistet 510 PS. Jetzt folgt eine weitere Motorisierung mit mehr PS.

Nur an einem kleinen Detail erkennt man den Vantage S

Für gewöhnlich erkennt man einen Vantage unter anderem daran, das er am Heck auf jeder Seite des Diffusors über nur einen Auspuff verfügt. Neulich wurde ein Vantage in der Nähe des Nürburgring gesichtet, der sich im Unterschied zu der bereits erhältlichen Baureihe sich nun genau an diesem unscheinbaren Detail unterscheidet: Am Heck sind an jeder Seite nun zwei Auspuffrohre zu erkennen. Folglich handelt es sich bei diesem Erlkönig um den potenteren Vantage S, der bis zu 550 PS Leistung erbringen soll. Es würde auch nicht überraschen, wenn nach dem Vantage S noch ein V12 Motor nachgeschoben werden könnte.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz EQV

Mercedes-Benz EQV 300: Mit hohem EQ

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e: Alles zu seiner Zeit

BMW 128ti

BMW 128ti: Finale Erprobung in der Eifel

zoom_photo