Audi

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern
Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5 Sportback rollt im September zu den Händlern Bilder

Copyright: auto.de

Nach Coupé und Cabrio rollt als dritte Variante des Audi A5 im September der Sportback zu den Händlern. Die viertürige Limousine mit coupéhafter Dachlinie kann bereits bestellt werden. Der Einstiegspreis beträgt 33 650 Euro. 2010 soll eine weitere, günstigere Variante als Einstiegsmodell in die gesamte A5-Baureihe folgen.

A5 Sportback

Gegenüber der A4-Limousine ist der A5 Sportback 3,6 Zentimeter niedriger. Langer Radstand und kurzer vorderer Überhang sowie rahmenlose Türen prägen die Seitenansicht ebenso wie die [foto id=“93179″ size=“small“ position=“right“] Gepäckraumklappe im lang auslaufenden Heck mit den flachen C-Säulen. Das Kofferraumvolumen entspricht mit 480 Litern fast dem Niveau des A4 Avant, bei umgeklappten Rücksitzlehnen wächst es auf 980 Liter.

Motoren

Alle Motoren des Viersitzers erfüllen die Abgasnorm Euro 5. Bei sämtlichen Varianten ist ein Rekuperationssystem an Bord, das beim Bremsen und Verzögern Energie zurückgewinnt und in der Batterie zwischenspeichert.

Zum Start stehen drei Benzinmotoren und drei TDI-Aggregate. Drei weitere Motoren folgen bis Mitte 2010. Die Benziner – die 2,0-Liter-TFSI mit 132 kW / 180 PS bzw. 155 kW / 210 PS und der 3,2-Liter-V6 mit 195 kW / 265 PS– haben das Audi-Valveliftsystem an Bord, das den Hub der Ventile variabel steuert. In der Topmotorisierung ist der A5 Sportback mit S-tronic und Quattro-Antrieb gekoppelt. Der 3.2 FSI beschleunigt in 6,6 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von abgeregelten 250 km/h. Der Verbrauch liegt im Mittel bei nur 9,3 Litern pro 100 Kilometer.

Der 2.0 TDI leistet 125 kW / 170 PS, hat ein Start-Stop-System und verbraucht im Mittel mit 5,2 Liter Kraftstoff pro 100 km. Damit beschleunigt der Audi A5 Sportback in 8,7 Sekunden von null auf 100 km/h und weiter bis zur Spitze von 228 km/h. [foto id=“93180″ size=“small“ position=“left“]Noch mehr Kraft bietet der 140 kW / 190 PS starke 2.7 TDI. Der V6-Diesel bietet 400 Nm Drehmoment, 235 km/h Spitzengeschwindigkeit und verbraucht nach EU-Fahrzyklus im Durchschnitte 6,0 Liter. Er bringt den A5 Sportback in 8,2 Sekunden auf Landstraßentempo und macht ihn 235 km/h schnell.

Der 3.0 TDI, ebenfalls mit der S-tronic kombiniert, bringt es auf 176 kW / 240 PS und wird – ebenso wie die Benziner – mit dem Allradantrieb Quattro ausgerüstet. Er kostet ab 47 950 Euro und beschleunigt in 6,1 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km(h begrenzt. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 6,6 Litern auf 100 Kilometer. Bei den beiden stärksten Motorisierungen sorgt das neu entwickelte Sportdifferenzial, das die Antriebskräfte variabel zwischen den Hinterrädern verteilt, auf Wunsch für noch mehr Dynamik.

Video: Audi A5 Sportback

{VIDEO}

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo