Audi

Audi A8 jetzt auch mit zwölf Zylindern

Das Aggregat leistet 331 kW/450 PS aus sechs Litern Hubraum und verfügt über ein maximales Drehmoment von 580 Newtonmetern.
Der Audi A8. Fotos Werk
Nach Angaben der Ingolstädter erreicht der 6,0 Quattro nach 5,1 Sekunden Tempo 100 und braucht nur 16,9 Sekunden bis zur 200er-Marke. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch bei 250 km/h abgeriegelt. Der Motor ist der aus dem Volkswagen Phaeton bekannte W12. In der Langversion kostet der A8 117 000 Euro, die normale Limousine belastet das Portemonnaie mit 106 900 Euro.
Dank einer kürzeren Getriebeübersetzung des Sechsgang-Automaten mit Tiptronic soll der Zwölfzylinder der fahraktivste in der A8-Familie sein. Die 5,06 Meter lange Limousine fährt sich Angaben von Audi wie ein Sportwagen. Er rollt auf 18- oder 19-Zoll-Rädern zum Kunden, hinten sind die trapezförmigen Endrohre der Auspuffanlage in den Stoßfänger integriert. Vorn trägt der A8 jetzt den riesigen Kühlergrill, der auch beim neuen A6 das Markengesicht prägen wird. Den Verbrauch gibt Audi mit 14,7 Litern SuperPlus an.
Als erstes Fahrzeug seiner Klasse verfügt das Flaggschiff über ein Tagfahrlicht, dessen Leuchtelemente mit Leuchtdioden betrieben wird. Es soll nicht nur für ein eigenes Design sorgen, sondern auch nahezu ohne Kraftstoffmehrverbrauch funktionieren. (sb)
2. Februar 2004, Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

zoom_photo