Audi

Audi bietet neues Kindersitzprogramm

Audi bietet neues Kindersitzprogramm Bilder

Copyright: auto.de

Von Audi gibt es ab sofort neue Kindersitze für alle drei Gewichtsklassen. Die Sitze entsprechen der Sicherheitsnorm ECE-R 44/04 und erfüllen damit höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Um den größtmöglichen Schutz bei einem Unfall zu gewährleisten, unterzieht der Hersteller die Audi-Kindersitze kontinuierlich zahlreichen Tests.

Dazu zählen Front- und Seitencrashtests im realen Fahrzeug sowie Tests auf dem Prüfschlitten.

Isofix-System

Einen einfachen und schnellen Einbau ermöglicht das Isofix-System. Die genormte Verbindung zwischen Kindersitz und Pkw ist in den Audi-Modellen A3, A4, A5, Q5 und Q7 serienmäßig auf der Rücksitzbank erhältlich bzw. ohne Aufpreis bestellbar und optional auch für Beifahrersitz in Verbindung mit Airbagabschaltung erhältlich. Im Audi TT ist das System auf dem Beifahrersitz im Serienumfang enthalten, kann aber auch für die Rücksitzbank bestellt werden. A6 und A8 verfügen serienmäßig über eine Isofix-Vorbereitung.

Stoffbezüge zertifiziert

Die exklusiv für Audi entwickelten Stoffbezüge sind hautsympathisch und atmungsaktiv sowie abnehmbar und waschbar. Sie sind nach Öko-Tex Standard 100 zertifiziert und unter anderem auf pH-Wert, Formaldehyd, Pestizide und Schwermetalle sowie Konservierungsmittel getestet. Außerdem werden für die Textilien nur Farbstoffe eingesetzt, deren gesundheitliche Unbedenklichkeit wissenschaftlich belegt ist.

Designs…

Die Kindersitze sind in zwei speziell auf die Audi Modelle abgestimmten Designlinien silber/schwarz und signalorange/schwarz erhältlich.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo